Author Archives: Marc Beutner

Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr

Liebe Leser und Interssierte

Dear Readers,

wir hoffen, dass Sie unsere Informationen zu Evive als interessant und spannend wahrgenommen haben und auch im kommenden Jahr 2015 den Werdegang unseres Projektes weiter verfolgen werden.

Das Evive Team wünscht frohe Weihnachten und ein gutes und gesundes Neues Jahr 2015.

Nur das Beste für 2015

wünscht

Ihr Evive Team

Die erste Entwurfsversion des EVive Curriculums ist zum Download erhältlich

Danke des erfolgreichen Meetings in Sofia, Bulgarien war es möglich, eine erste Entwurfsfassung des EVive Curriculums zusammenzustellen. Sie ist im download Bereich für Resultate auf dieser Website zu finden.

Mit einem Klick auf European Shared Values Curriculum – First Draft version – September 2014 können Sie diese Verison auch gleich hier bekommen.

Erfolgreiches drittes Treffen in Sofia – Grundversion der curricularen EVive Module entwickelt

Der dritte Workshop des Projektes Evive war ein großer Erfolg. Die Partner arbeiteten aktiv zusammen und tauschten sich hinsichtlich der didaktischen Umsetzungen und curricularen Strukturen zur Vermittling von gemeinsamen europäischen Werten in der beruflichen Bildung aus. Daher war es möglich, einen Entwurf der Module der EVive Curriculum für gemeinsame europäische gemeinsame Werte zu schaffen. Es besteht aus Kompetenzbeschreibung, Inhaltlichen Hinweisen, methodischen Hinweise. Zudem werden zukünftige Lebenssituationen der Lernenden adressiert und ausgewiesen, in denen europäische Werte von besonderer Bedeutung sind. Daneben existieren Hinweise bezüglich der geschätzten benötigten Unterrichtzeit hinsichtlich der Umsetzung des Moduls.

Dritter Evive Workshop in Sofia

Der dritte Workshop des EVIVE Projekts findet aktuell in der American University in Bulgaria in Sofia statt. Dabei werden zunächst die Concept Maps vorgestellt und diskutiert, die in den verschiedenen Partnerländer durch Interview und Befragungen bei Lehrkräften des Berufsbildungssystem gewonnen wurden. Diese dienen als Grundlage, um im zweiten Teil des Workshops eine curriculare Struktur für die Vermittlung Europäischer Werte zu entwickeln.

Diese wird in Kürze unter den Ergebnissen des Projekts auf dieser Internetseite zu finden sein.
Das Curriculum dient als Grundlage, um im Verlauf des Projektes auch entsprechende exemplarische didaktische Materialien zu entwickeln.

Neue Reports zum Berufsbildungssystem und Werten in Großbritannien

Unser Projektpartner ELN – European Learning Network aus Großbritannien stellt neue EVive Reports zur Verfügung. Darin geht es um das britische Bildungssystem, speziell die Berufsbildung, und um Werte in Großbritannien.

Werfen Sie doch einmal einen Blick in unsere Download-Rubrik. Sie findesn die EVive Reports unseres britischen Partners unter:

Andere Downloads – EVive Ergebnisse.

Die Werte Diskussion – Interdisziplinäres Treffen in Paderborn

Am 29. Januar 2014 hatten wir einen interdisziplinären wissenschaftlichen Austausch in Paderborn, Deutschland. Dabei wurde über Forschungsmethoden und Strategien diskutiert, um Informationen über die Werte in Unternehmen und Berufsbildung zu sammeln. Mehrere Doktoranden präsentierten ihre Ideen und diskutierten die verschiedenen Ansätze. Anhand mehrerer Plakate und Poster wurden die Teilnehmer über Analyseansätze zu Werten informiert.

Auch wurden die Ergebnisse und positiven Trends hinsichtlich eines zunehmend gemeinsamer werdenden Wertesystems in Europa betont. Dies könnte bereits in früheren Ansätzen wie in den Ergebnissen der EUROBAROMETER69 Bericht ausgemacht werden, in dem bereits die Mehrheit der EU27-Bürger (54% im Jahr 2008 im Gegensatz zu 48% in 2006) der Meinung waren, dass sich mit dem Blick auf gemeinsame europäische Werte die Mitgliedstaaten der Europäischen Union annähern.

Für weitere Informationen zum Eurobarometer klicken Sie hier:

Eurobarometer

Erste Projektüberlegungen zu nationalen und europäischen Werten

Im ersten Projekttreffen in Paderborn wurden bereits verschiedene Aspekte hinsichtlich nationaler und europäischer Werte von den Partnern diskutiert.

Wesentlicher Aspekt war eine Differenzierung zwischen:
(a) Einstellungen
(b) Meinungen / Überzeugungen
(c) Päferenzen
(d) persönlicher Antrieb

Sie können auf der indivduellen Ebene, auf Gruppeneben und auf der gesellschaftlichen Eben auftreten.

Beispiele für Werte die in dieser Diskussion intensiver betrachtet wurden sind etwa:-respect

– Integration
– Inklusion
– Humanität
– Freiheit
– Gleichheit
– Hilfe
– Eigentum
– Solidarität
– Zuverlässigkeit
– Ehrlichkeit
– consideration

Diskutieren wir doch einmal die in Europa geteilten Werte!

Der Atlas of European Values ist eines der wichtigsten Ergebnisse der European Values ​​Study. Diese Studie ist einer der grundlegenden Diskussionspunkte im EVive Projekt, bei dem Partner aus fünf europäischen Ländern versuchen, ein gemeinsames Curriculum zu erstellen das geteilte europäische Werte in der Berufsbildung zu fördert.

Die EVive Partner sind sicher, dass die europäischen Werte wichtig sind. Sie sind hilfreich, um ein stabiles und solides europäisches Fundament zu erstellen. Dazu müssen diese Werte jedoch in verschiedenen Ländern geteilt werden. Dies wird zu einem besseren Verständnis und einer stärkeren Zusammenarbeit in Europa führen.